milq

Lehrgangs-Infotexte

 

m1 Photoeffekt und Wellentheorie

m2 Bestimmung der Austrittsarbeit

m3 experimentelle Bestimmung von h

m4 Präparationsbegriff in klassischer Physik

m5 Notwendigkeit von Präparation

m6 Falsche Vorstellung von Dualismus

m7 Enstehungs des Interferenzmusters

m8 Interferenzexperimente mit Photonen

m9 Nicht-Interferenzen mit Laserlicht

m10 Ausradieren der Weginformation

m11 Experiment von Grangier, Roger, Aspect

m12 Deutung des Experiments mit Detektoren

m13 Keine Aussagen über Einzelereignisse

m14 Entwicklung der Materiewellen-Interferometrie

m15 Die Ensemble-Interpretation der Quantenmechanik

m16 Alle-Wege-Modell

m17 Atomphysik und Philosophie

m18 Messpostulat

m19 Heisenberg zum Messprozess

m20 Dekohärenz

m21 Diskussion der Schulbuchzugänge

m22 UBR im Unterricht

m23 Zur Ableitung der UBR am Einzelspalt

m24 Präzise und gleichzeitige Messungen

m25 zusätzliche Erläuterungen zur UBR 7.5

m26 Interpretation der UBR

m27 Vermeidung von komplexen Zahlen

m28 Evaluation des Zeigerkonzepts von Werner

m29 Evaluation des Bremer Konzepts

m30 Evaluation des Berliner Konzepts

m31 Parametrisierung der Spielzüge

m32 Kleine Einführung in die Matrixrechnung

m33 Teleportationsexperimente

m34 Erzeugung eines EPR-Paares

m35 Korrelationen im EPR-Zustand

m36 Die Autoren von Star Trek zum Beamen

m37 Unmöglichkeit der Bestimmung der Wellenfunktion

m38 Vor- und Nachteile der Kastenpotentialnäherung

m39 Dreidimensionaler Potentialtopf

m40 Anpassung des Energienullpunktes

m41 Mittelung des Coulomb-Potentials

m42 Stabilität und Spektrum der Atome

m43 Die H-Atom-Behandlung in Schulbüchern

m44 Berechnung der Energieniveaus des H-Atoms

m45 Zur Aufenthaltswahrscheinlichkeit

m46 Aktualität des Bohr´schen Atommodells

m47 Nachweis des Tunnelstroms

m48 Näherung des Tunneleffekts

m49 Stetigkeitsbedingungen

m50 Potentialtopf

m51 Verbindung zur Chemie